Tagesablauf

Unsere pädagogische Kernzeit ist von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr.
Schwerpunkte sind hier: das Freispiel sowie die gezielten Angebote in der Groß-, Kleingruppe, teilweise auch gruppenübergreifend.

7.15 Uhr bis spätestens 8.15 Uhr
Bringzeit: in dieser Zeit kommen die Kinder zu uns. Zwischen 7.15 Uhr und 7.30 Uhr werden die Kinder in einer Gruppe zusammengefasst.

7.30 Uhr bis 9.00 Uhr
Begrüßung und Gespräche mit den Kindern, 1.Freispielzeit: Die Kinder wählen Spielpartner, Spielmaterial und Spielbereich innerhalb des Gruppenraumes selbst aus. Das pädagogische Personal begleitet die Kinder dabei (als Spielpartner, als Beobachter, als Ansprechpartner/Bezugsperson und auch als Helfer im Entwicklungsprozess)

ca. 8.45 Uhr bis 9.00 Uhr
Morgenkreis: gemeinsames Lied, Gebet, Gespräch

montags von 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr
Gruppenöffnung ab November (nach einer gewissen Eingewöhnungszeit der Kinder)
gruppenübergreifender Tagesablauf: Vereinbarung, wer in welchen Spielbereich gehen möchte. Es stehen zur Verfügung: eigene Gruppe, andere Gruppen, Basteltisch und der Bauplatz im Eingangsbereich, zwei Turnräume, Werkraum , Garten, ein “Überraschungsraum”
An diesem Tag haben die Kinder die Chance, sehr individuellen Interessen und Fähigkeiten nachzugehen.
Im Sinne der Weiterentwicklung der pädagogischen Arbeit/Konzeption veränderten wir die Zeiten und die Vielfalt des Angebotes seit dem Kindergartenjahr 2017/2018.

Gruppeninterne Freispielzeit
Die restliche Woche ist gruppeninterne Freispielzeit:
Freispiel in der Gruppe
Brotzeit bis ca. 10.30 Uhr möglich (auch bei Gruppenöffnung)
1x pro Woche Turntag in Kleingruppen
1x pro Woche gruppeninternes Vorschulkindertreffen
1x pro Woche gruppenüber-greifendes Vorschulkindertreffen

11.15 Uhr bis 12.30 Uhr
an den gruppeninternen Tagen: 
gezieltes Angebot entsprechend dem jeweiligen Gruppenthema (z.B.: Bilderbuchbetrachtung, Gesprächsrunde, Liedeinführung, Rollenspiele, Naturerfahrung, Experimentieren,…) Spiel im Freien oder Bewegungsmöglichkeiten im Haus 
(je nach Wetter)

12.00 Uhr bis 12.30 Uhr
Erste Abholzeit


12.30 Uhr bis 13.20 Uhr

Mittagessen und Mittagsbetreuung.
Die Kinder werden in verschiedenen Gruppenräumen/Esszimmer betreut.

13.20 Uhr bis 13.30 Uhr
Zweite Abholzeit

13.15 Uhr bis 14.30 Uhr
Bei Bedarf (mindestens 8 Kinder) Möglichkeiten für die jüngeren Ganztagskinder, sich im Ruheraum auszuruhen

13.30 Uhr bis 16.30 Uhr
Ganztagskinder und Nachmittagskinder werden je nach Buchungszeit in drei Gruppen zusammengefasst.
Der Nachmittag kann so gestaltet werden:
Freispielzeit
Spiel im Garten oder Bewegungsmöglichkeit im Haus (wetterabhängig)
Brotzeit
Gezieltes Angebot (angepasst an die Gruppe)

Weitere Abholzeiten (entsprechend der Buchung):
14.20 Uhr bis 14.30 Uhr
15.20 Uhr bis 15.30 Uhr

16.20 Uhr bis 16.30 Uhr
Letzte Abholzeit

Wichtig: Der oben dargestellte exemplarische Tagesablauf dient zur Orientierung. Er kann auch variieren. Faktoren hierfür sind z.B. aktuelle Anlässe (z.B. Ausflug, Feste), individuelle Bedürfnisse der Kinder oder einer Kindergruppe sowie personelle Engpässe.

Das Freispiel
„Freispiel im Kindergarten nennt man den Zeitabschnitt der pädagogischen Arbeit in welchem sich Kinder das Spielzeug, den Ort und den Freund zum Spielen selbst wählen dürfen.“
(aus: „Freispiel – Freies Spiel?“, Maria Caicati, Don Bosco Verlag)
Für uns heißt Freispiel: Innerhalb eines vorgegebenen, sicheren Rahmens mit seiner freien Zeit umgehen lernen und Verantwortung für sich selbst und andere zu übernehmen – ein Stück Selbstständigkeit erwerben.
Im Spiel drücken Kinder ihre Emotionen, Interessen und Bedürfnisse aus, und verarbeiten Erlebtes. Dies variiert je nach Alter, Entwicklungsstand und sozial- emotionalen Erfahrungen.
Spielen und Lernen sind eng miteinander verknüpft. Die Kinder erweitern ihre Basiskompetenzen im persönlichen und sozialen Bereich:

  • Konfliktfähigkeit
  • Selbstständigkeit
  • Kreativität und Phantasie
  • Selbstbewusstsein
  • Innerer Antrieb / Motivation
  • Fein- und Grobmotorik
  • Neugierde
  • soziale, emotionale und kognitive Intelligenz
  • Ausdauer und Konzentration
  • Eigen- und Fremdverantwortung
  • Wertschätzung

Grundvoraussetzung für all dies ist:
sich wohlfühlen, Spaß haben, angenommen werden, Vertrauen erfahren, Wertschätzung erhalten….